„Kumfi“ hüpft durch Villingen-Schwenningens Kultur

//„Kumfi“ hüpft durch Villingen-Schwenningens Kultur

„Kumfi“ hüpft durch Villingen-Schwenningens Kultur

Villingen-Schwenningen. Der Beginn des vergangenen Schuljahres bedeutete für die Kinder in Villingen-Schwenningen gleichzeitig den Start eines weiteren spannenden Projekts: „Kumfi“ begeisterte in vier Grundschulen SchülerInnen der 2. Klasse für die kulturellen Angebote in „VS“. Das Pilotprojekt fand so großen Anklang, dass es in diesem Schuljahr an insgesamt 13 Grundschulen in Villingen-Schwenningen angeboten wird.

„Kumfi“ steht für „Kultur macht fit“. Die Idee zu diesem Projekt entstand im Amt für Kultur Villingen-Schwenningen und wurde mit Rektorinnen von vier Grundschulen weiterentwickelt. Junge Menschen – gerade diejenigen, die in ihrem Elternhaus wenige kulturelle Berührungspunkte erfahren – sollen dank „Kumfi“ so früh wie möglich für Kultur begeistert, eben „kulturfit“ gemacht werden. Gemeinsam mit dem Maskottchen des Projekts, einem aufgeweckten Känguru, können die teilnehmenden SchülerInnen auf spielerisch-lehrreiche Weise die vier Bereiche „Musik“, „Theater“, „Museum“ und „Lesen“ kennenlernen und entdecken, was ihnen in Villingen-Schwenningen hierzu geboten wird. Sie sollen erkennen, wie spannend, lehrreich und faszinierend Kultur ist und wie viel Spaß sie machen kann.

Lebenslange Freude an Kultur wird geweckt

Pro Einrichtung werden zwei Einheiten angeboten: Erst einmal lernen die Kinder bei einem Schulbesuch durch Vertreter der Kultureinrichtungen, weshalb Menschen überhaupt Theater spielen, wie Instrumente zum Klingen gebracht werden, was es im Museum zu entdecken gibt und wie faszinierend die Welt der Bücher einer Bibliothek sein kann. Anfassen und Ausprobieren ist hier ausdrücklich erwünscht! Im Anschluss geht es dann gemeinsam zu den teilnehmen Einrichtungen: in die Musikakademie VS, das Franziskaner Konzerthaus, das Theater am Ring, das Franziskanermuseum, das Heimat- und Uhrenmuseum, das Uhrenindustriemuseum und die Stadtbibliothek. Wenn die Kinder zum ersten Mal einen großen Konzertsaal betreten, ein Orchester spielen hören und von der Musik völlig in den Bann gezogen werden, bedeutet dies für sie einzigartige, tiefgehende und unglaublich bereichernde Erfahrungen. Durch diese positiven ersten Erlebnisse soll der Grundstein für eine lebenslange Freude an Kultur und Engagement dafür gelegt werden.

Für jedes Themenfeld können die Kinder in ihrem „Kumfi“-Pass Stempel in Form einer Kängurupfote sammeln und erhalten am Ende des Projekts ein „Kumfi“-T-Shirt, dass sie als „kulturfit“ ausweist. Im letzten Schuljahr nahmen insgesamt 400 Kinder aus 12 Klassen teil, die bei einem gemeinsamen abschließenden Theaterbesuch ihr „Kumfi“-T-Shirt entgegennahmen und auch nach dem Ende des Projekts stolz trugen.

Großer Erfolg: „Kumfi“ macht nun alle Zweitklässler kulturfit

Das Projekt stieß von Beginn an bei Lehrern, Schülern, Eltern und den Kultureinrichtungen auf sehr positive Resonanz. Darüber hinaus gewann es im Juli 2018 den Jurypreis des Schulwettbewerbs des Südkurier-Medienhauses und der Sparkasse Schwarzwald-Baar, womit es sich im Auswahlverfahren gegen 89 Teilnehmer durchsetzen konnte. Schon im Laufe des Schuljahres 2017/18 hatten weitere Grundschulen und kulturelle Einrichtungen Interesse an einer Teilnahme signalisiert. Im neuen Schuljahr kann „das maßgeblich über Sponsoren finanzierte Projekt nun an 13 Grundschulen für ca. 550 SchülerInnen angeboten werden. Die teilnehmenden Kinder des Pilotprojekts wollten sich jedoch noch nicht von „Kumfi“ verabschieden – deshalb ist geplant, auch für die künftigen Dritt- und Viertklässler Einheiten anzubieten, die sich an etwas ältere SchülerInnen richten, beispielsweise in den Bereichen „Kunst“, „Kino“ und „Archiv“.

2018-11-23T13:31:30+00:00