Der neue Literaturkalender ist da!

//Der neue Literaturkalender ist da!

Der neue Literaturkalender ist da!

Rottweil. Der Literaturkalender Rottweil glänzt auch in diesem Jahr wieder mit zahlreichen und vielseitigen Veranstaltungen. Das Programm für die erste Jahreshälfte mit Terminen von März bis August 2019 ist ab sofort an den üblichen Stellen kostenlos erhältlich.

Wieder gibt es eine große Bandbreite literarischer Projekte und Veranstaltungen. Die Literaturinteressierten können aus einer Vielzahl von Angeboten für jede Altersgruppe wählen: Buchvorstellungen, Autorenlesungen, Theater, Kabarett, Bilderbuchkino, Figurentheater und Literaturtreffs. Die im Literaturkalender versammelten Veranstaltungen bringen verschiedene Altersgruppen zusammen und verbinden Menschen. Mit der „ONILO© -Bilderbuchzeit“ in der Stadtbücherei gibt es für die ganz Kleinen die ersten Geschichten zu entdecken. Auch das Figurentheater in der Stadtbücherei und die „Zauberbühne bei Klein“ wenden sich eher an jüngere Besucher. Weitere Autorenlesungen für Schulklassen in der Stadtbücherei sprechen mit ihren spannenden Themen etwas größere Kinder an. Und wer Feuer gefangen hat und selber Lust zum Schreiben bekommen hat, hat vielleicht schon am Literaturwettbewerb „Schreibspuren“ der Rottweiler Schulen teilgenommen. Bei der Preisverleihung des Schreibwettbewerbs am 27. Mai werden wie gewohnt die prämierten Texte von der Schauspielerin Anne Mokinski zusammen mit Schülerinnen und Schülern präsentiert und gelesen. Für Schüler ab der 5. Klasse gibt es dann mit „Heiss auf Lesen“ mit dem Leseclub in der Stadtbücherei ab 23. Juli für die Sommerferien einiges zu lesen und tolle Preise zu gewinnen!

Große Literaturfans haben ebenfalls reichlich Gelegenheit, sich mit Büchern aller Art zu beschäftigen. Die Katholische Erwachsenenbildung Rottweil setzt ihre Reihe „Literatur am Vormittag“ fort, in der Dr. Lucy Lachenmaier ausgewählte Romane vorstellt. Das VHS-Literaturcafé beschäftigt sich am 3. April mit dem Thema „Schweizer Autoren, Schweizer Verlage“, passend zum diesjährigen 500-jährigen Jubiläum des Ewigen Bunds mit der Schweiz, und am 5. Juni wird untersucht, wie sich „100 Jahre Frauenwahlrecht“ in der Literatur niedergeschlagen hat. Aktuelle Neuerscheinungen des Frühjahrs stellt die Buchhandlung Klein in ihrer Reihe „Vor-gelesen“ am 28. März vor. Außerdem stehen bei Buch Klein ein literarischer Frühlingsspaziergang und ein literarisch-kulinarischer Jubiläumsabend auf dem Programm. Starke und außergewöhnliche Frauen werden im Rahmen mehrerer Veranstaltungen gewürdigt. Ab 1. April präsentiert Buch Greuter die Ausstellung „Good Night Stories for Rebel Girls – 100 außergewöhnliche Frauen“. Den ganzen Monat lang kann die Bilder-Ausstellung zum Bestseller besichtigt werden, die Mädchen Mut machen soll, ihre Träume zu verwirklichen. Am 3. Mai stellt Cornelia Votteler ihren Streifzug durch Rottweiler Frauengeschichte(n) in der Buchhandlung Klein vor, den sie unter dem Titel „Schwache Weiber? – Starke Frauen!“ in einer kleinen Publikation veröffentlicht hat. Im Rahmen der Frauenwoche erzählt die Kabarettistin Liza Kos am 23. März in ihrem Programm: „Was glaub´ ich, wer ich bin?“ über ihre eigene und eigentümliche Integration. Mehr Kabarett mit hochkarätigen Gästen wie Volkmar Staub (30. März) und Anny Hartmann (25. Mai) ist in der Reihe „Lachen besiegelt“ im Musikpavillon der Konrad-Witz-Schule zu sehen und zu hören. Theaterfreunde können sich auf die Premiere „Raub der Europa“ am 22. März im Zimmertheater freuen und beim Sommertheater mit „Schuss nach hinten. Backfire für Max“ im Bockshof auf die unterhaltsame Verbindung von Rottweiler Lokalgeschichte mit nationaler Politik.

INFO: Alle Termine und Veranstaltungsorte sind im Literaturkalender zu finden, der ab sofort kostenlos an den üblichen Stellen, wie beispielsweise den Rottweiler Buchhandlungen, der Touristinfo und weiteren städtischen Einrichtungen erhältlich ist. Außerdem steht der Kalender unter www.rottweil.de unter „Kultur und Tourismus“ zum Download bereit.

2019-02-22T07:29:54+00:00