Zwölf Konzerte in fünf Städten im Landkreis Rottweil – Start am 21. September

//Zwölf Konzerte in fünf Städten im Landkreis Rottweil – Start am 21. September

Zwölf Konzerte in fünf Städten im Landkreis Rottweil – Start am 21. September

Rottweil. Die Klassikreihe „Dreiklang“ im Landkreis Rottweil startet am 21. September 2019 in der ehemaligen Augustiner-Klosterkirche in Oberndorf in die neue Konzertsaison. Die detaillierte Übersicht aller Konzerte mit den Vorverkaufsstellen ist im neuen Jahresflyer, der ab sofort in allen teilnehmenden Städten ausliegt, sowie auf der Website der Konzertreihe www.dreiklang-konzerte.de nachzulesen.

Wie in den vergangenen Jahren zeichnet sich die Konzertreihe des Dreiklangverbundes auch in dieser Spielzeit durch ein vielfältiges und qualitativ hochwertiges Programm aus, das durch die Unterstützung des Landkreises Rottweil, des Zweckverbands Oberschwäbischer Elektrizitätswerke (OEW) und der Kreissparkasse Rottweil ermöglicht wird. Das Programm der Saison 2019/20 bietet von September 2019 bis Mai 2020 zwölf Konzerte an verschiedenen Orten, die mit unterschiedlichen Schwerpunkten die eindrucksvolle Bandbreite musikalischer Angebote im Landkreis Rottweil zeigen. Auch in diesem Jahr sind alle Konzerte – abgesehen von den Neujahrskonzerten in Oberndorf und Sulz – für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren kostenlos!

Im Programm präsentiert die Stadt Oberndorf in der bewährten Zusammenarbeit mit der Südwestdeutschen Mozartgesellschaft insgesamt sechs Konzerte, beginnend am 21. September mit dem international herausragenden Lux Klaviertrio. Es folgen am 20. Oktober die Bläserharmonie Stuttgart, bestehend aus Mitgliedern des Symphonieorchesters des SWR, und am 16. November die Russische Nationalphilharmonie der Wolga Saratov. Das neue Jahr eröffnet am 2. Januar die Junge Philharmonie Lemberg mit Musik um Johann Strauß. Zum 250. Beethoven-Geburtstag finden zwei Konzerte statt: Am 21. März gastiert die Pianistin Keiko Hattori mit Beethovens berühmtesten Sonaten und als herausragender Abschluss der Oberndorfer Konzerte folgt am 25. April Beethovens 9. Sinfonie mit 100 Mitwirkenden der Staatsoper Lemberg, des Ukrainischen Staatschors Lemberg und der Jungen Philharmonie Lemberg.

Wie auch in den vergangenen Jahren lädt am 1. Januar 2020 die Stadt Sulz mit dem Residenz-Orchester Baden-Württemberg unter Leitung von Sven Gnass mit einem Crossover-Programm aus populärer Musik, Operette und Filmmusik in die Stadthalle im Backsteinbau ein.

Die Stadt Rottweil präsentiert in der kommenden Saison im Sonnensaal des Kapuziners unter der neuen Intendantin Julia Guhl drei Konzerte: Am 13. Oktober heißt es „Very German – very British!“ mit dem weltweit bekannten Oboenprofessor Nicholas Daniel und Ye Ran Kim am Klavier. Das Klarinettenquartett Quatuor flexible rund um Julia Guhl präsentiert am 2. Februar feinste, ausgearbeitete Kammermusik vereint mit folkloristischen Elementen der Weltmusik. Schlagwerk auf höchstem Niveau mit einem Rhythmusspektakel und sowohl impressionistischen Melodien wie auch wohlklingenden Tangos präsentiert am 29. März das Schlagwerkensemble Boum Percussion.

Jung, frech, erfolgreich und völlig einzigartig gastiert das Feuerbach Quartett am 25. April in Dornhan im Bürgersaal im Farrenstall. Bei den vier Musikern aus vier Nationen trifft unter anderem ein aserbaidschanisches Volkslied auf die Dire Straits und Rammstein auf Mozart.

Am 17. Mai bietet schließlich das Treppenhaus des Junghans Terrassenbau Museums in Schramberg die außergewöhnliche Kulisse für das Blechbläserquintett Swabian Brass mit fünf herausragenden Musikern aus den Landkreisen Rottweil und Tuttlingen, die niveauvolle Musik mit weltlichem Programm und einem Augenzwinkern darbieten.

2019-07-12T08:12:00+00:00