Ausstellung: „Zuwanderung in den Landkreis Tuttlingen von 1945 bis heute“

//Ausstellung: „Zuwanderung in den Landkreis Tuttlingen von 1945 bis heute“

Ausstellung: „Zuwanderung in den Landkreis Tuttlingen von 1945 bis heute“

Landkreis Tuttlingen. Das Kreisarchiv und Kulturamt Tuttlingen zeigt bis zum 27. November 2019 im Foyer des Landratsamtes die Ausstellung “Zuwanderung in den Landkreis Tuttlingen von 1945 bis heute“. Die Ausstellung informiert und vergleicht vier Zuwanderergruppen mit Hörstationen, einem Film und Bildbetrachtern sowie Texten, Fotos und Inszenierungen. Diese Gruppen sind Flüchtlinge und Vertriebene nach dem 2. Weltkrieg, die Gastarbeiter seit Mitte der 1950er Jahre, Spätaussiedler seit den 1980er Jahren und jüngst Bürgerkriegsflüchtlinge.

Die Ausstellung geht auf Gründe und Ursachen für das Verlassen der Heimat ein, spricht die Ankunft der Zuwanderer und ihre Suche nach einer neuen Heimat an und stellt die Frage nach dem Gelingen der Integration. Ein umfangreiches Begleitprogramm vertieft das Ausstellungsthema. Auf zwei Rundgängen am Donnerstag, 10. Oktober und am 7. November, um 16.00 Uhr, werden Zeitzeugen in der Ausstellung über ihre persönlichen Erfahrungen als Zuwanderer berichten. Eine Exkursion, am Freitag 18. Oktober, führt zu Stationen der Migration in Tuttlingen. Erste Station und Treffpunkt ist um 13.30 Uhr vor dem Tuttlinger Bahnhof. Am Donnerstag, 14. November, um 19.00 Uhr, hält der Historiker und Migrationsforscher Dr. Mathias Beer vom Institut für donauschwäbische Geschichte im Sitzungssaal des Landratsamtes einen Vortrag über „Ein Land mit Migrationshintergrund. Zuwanderung nach Baden-Württemberg nach 1945“. Zum Thema der Ausstellung wird auch eine Publikation erscheinen.

In der Ausstellung treffen Sie auch auf Werke von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region. Die Kunstwerke haben wir zu zentralen Themen der Ausstellung „Flucht, Vertreibung und Migration“, „Ankunft und Lagererfahrungen“, „Suche nach einer neuen Heimat“ sowie „Integration geglückt!?“ aus der Kunstsammlung des Landkreises und von den Leihgebern Swaran Singh Arri, Hans Bock und Kiki Streitberger ausgewählt. Diese Fotografien, Drucke, Zeichnungen oder Collagen, Plastiken und Skulpturen eröffnen eine weitere Perspektive zu den in der Ausstellung gebotenen Informationen. Sie sind ein Angebot zum Innehalten, Betrachten, Nachdenken und auch zur Interpretation möglicher Zusammenhänge. Wir zeigen Ihnen Arbeiten von Swaran Singh Arri, Hans Bock, Felix Droese, Hans-Jürgen Kossack, Wendelin Matt, Jürgen Palmtag, Gerhard Schwarz, Kiki Streitberger und Andrea Zaumseil.

Die Ausstellung „Zuwanderung in den Landkreis Tuttlingen von 1945 bis heute“ ist bis zum 27. November 2019 zu sehen und kann zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes besucht werden.

2019-09-20T10:48:49+00:00