Museumsnacht – 25 Jahre Uhrenindustriemuseum Villingen-Schwenningen am 19. Oktober 2019

//Museumsnacht – 25 Jahre Uhrenindustriemuseum Villingen-Schwenningen am 19. Oktober 2019

Museumsnacht – 25 Jahre Uhrenindustriemuseum Villingen-Schwenningen am 19. Oktober 2019

Uhrenindustriemuseum Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen. Initiiert, aufgebaut und getragen von bürgerschaftlichem Engagement, ein Beispiel erfolgreicher gemeinschaftlicher Arbeit – das ist das lebendige Uhrenindustriemuseum Villingen-Schwenningen. Es ist ein besonderer Ort, ein besonderes Erlebnis, ein ganz besonderes Museum, das nach inspirierter und schweißtreibender Arbeit vieler Ehrenamtlicher, unterstützt von Förderern aus der Wirtschaft, der Stadt und dem Landkreis, erstmals 1994 seine Pforten für das Publikum öffnete. Anlässlich dieses Ereignisses vor nunmehr 25 Jahren lädt das Uhrenindustriemuseum Villingen-Schwenningen gemeinsam mit dem Förderkreis lebendiges Uhrenindustriemuseum e.V. am 19. Oktober 2019 alle Bürgerinnen und Bürger zu einer stimmungsvollen Museumsnacht ein.

Das Programm dieser feierlichen Nacht für alle Sinne hat folgenden Ablauf:

17:00 Kurzführung durch die Sonderausstellung „Zeit, Freiheit und Kontrolle“ mit Dr. Michael Hütt.
Alterantiv dazu: Vorführung „So entsteht der Schwenninger Museumswecker“ mit Helmut Erchinger im historischen Maschinensaal

17:30 Vorführung “Grußer´sche Werke für sonderbare Maschinen”
Steampunk-Tüftler Raphaelius Alva Grußer baut in seiner Werkstatt dampfbetriebene Geräte im Stil des 19. Jahrhunderts, wie sie sich einst Jules Verne hätte ausdenken können.
Homepage: www.raphaelius.com
Youtube: www.youtube.com/channel/UCrrSk649WInmqByD-RIUr7A

18:00 Begrüßung und Vortrag “Schwenninger Lebenswelten um 1910”
mit Siegfried Heinzmann

19:00 Kurzführung durch die Sonderausstellung „Zeit, Freiheit und Kontrolle“ mit Yannick Philipzig.

19:30 Vorführung “Grußer´sche Werke für sonderbare Maschinen”

20:00 Musik vom Kenney Enz Duo mit Joe Kenney (Vibraphon) und Jörg Enz (E-Gitarre)
Homepage: www.joekenneyvibes.com

20:30 Vorführung „So entsteht der Schwenninger Museumswecker“ mit Helmut Erchinger im historischen Maschinensaal

21:00 Kurzführung durch die Sonderausstellung „Zeit, Freiheit und Kontrolle“ mit Dr. Ralf Ketterer

21:30 Vorführung “Grußer´sche Werke für sonderbare Maschinen”

22:00 – 23:00 Musik vom Kenney Enz Duo mit Joe Kenney (Vibraphon) und Jörg Enz (E-Gitarre)

Der Eintritt ist frei. Für Bewirtung ist gesorgt.

Weitere Infos: www.uhrenindustriemuseum.de

2019-10-07T16:21:57+00:00