Mailänder Marionettentheater im Theater am Ring

//Mailänder Marionettentheater im Theater am Ring

Mailänder Marionettentheater im Theater am Ring

Villingen-Schwenningen. Während aus dem Orchestergraben die Arien der herausragenden Opernsänger ertönen, entstehen auf der Bühne barocke Szenenbilder wie Seeschlachten, feuerspeiende Drachen und aufziehende Heerscharen. Die Lautten Compagney Berlin und das italienische Marionettentheater Carlo Colla e Figli erzählen Georg Friedrich Händels „Giustino“ und gestalten eine märchenhafte Bühnenwelt. Die Besucher des Theaters am Ring können sich am 22. November um 20:00 Uhr in diese Welt entführen lassen. Die Stückeinführung findet um 19:30 Uhr im Kleinen Saal statt.

„Giustino“ schildert die Abenteuer eines Jungen vom Lande, der aufgrund seiner mutigen Taten die Krone und die Schwester des Kaisers gewinnt. Die Handlung basiert auf Begebenheiten der byzantinischen Geschichte. Georg Friedrich Händel komponierte die durch ausschweifende Bühneneffekte geprägte, fantasievoll erzählte Oper 1736/37 für die Londoner Opernsaison am Covent Garden. Das faszinierende Merkmal der Partitur ist ihre Leichtigkeit, die Tempi und ihr Charme. Wie für Händels Opern typisch, begegnen dem Publikum eine große Vielfalt an Arien, die sich durch Frische und treffende Charakterisierung auszeichnen.

Die Lautten Compagney Berlin wurde 2019 mit dem begehrten Opus Klassik als bestes Ensemble ausgezeichnet. Seit mehr als drei Jahrzehnten begeistert das Barockorchester mit kreativen Konzerten und ansteckender Freude an der Musik. Klang- und Humorvoll nähern sie sich alten Werken und liefern historisch informierte aber zeitgemäße Interpretationen. Countertenor Georg Bochow singt die Rolle des „Giustino“. Weitere erstklassige Opernsänger ergänzen das Ensemble für ein mitreißendes Opernerlebnis im Theater am Ring.

Seit über 200 Jahren lässt die Mailänder Kompagnie Carlo Colla e Figli die Puppen tanzen. Einst brachte sie mit ihrem Marionettentheater die Kultur, die sonst nur den Städtern vorbehalten war, aufs Land und spielte dort die großen Verdi-Opern der berühmten Scala mit ihren liebevoll und aufwändig angefertigten Puppen nach. Heute tourt das Ensemble durch die ganze Welt. Für die Produktion von Händels „Rinaldo“ schloss es sich erstmals mit der Lautten Compagney Berlin zusammen. Das Projekt wurde ein überwältigender Erfolg: Publikum, Kritiker und Presse lobten gleichermaßen das Zusammenspiel von Musik und handwerklicher Marionettenkunst. Auch die Besucher im Theater am Ring applaudierten bei der Aufführung im Jahr 2014 geradezu euphorisch.

Karten für „Giustino“ gibt es im Vorverkauf für 39, 35 und 31 Euro (ermäßigt 50 %) u. a. beim Tourist-Info & Ticket-Service in Villingen (Franziskaner Kulturzentrum) und Schwenningen (Bahnhof), außerdem an allen Vorverkaufsstellen von Kulturticket Schwarzwald-Baar-Heuberg. Telefon: 07721 82 25 25, E-Mail: tickets@villingen-schwenningen.de und im Internet: http://tickets.vibus.de.

INFO: Beim Kauf eines Kombitickets für „Giustino“ und das Meisterkonzert mit der Lautten Compagney Berlin am 5. Dezember erhält man eine Ermäßigung von 20 Prozent.

2019-11-12T16:29:24+01:00