Als Königsgut mit der Bezeichnung „Rotuvilla“ begegnet Rottweil erstmals in der ältesten Lebensbeschreibung des heiligen Gallus in einem Anhang zum Jahr 771.
Aus Anlass der urkundlichen Ersterwähnung Rottweils vor 1250 Jahren erschien eine Festschrift mit dem Titel „Schlaglichter der Stadtgeschichte“. Herausgegeben wurde das Buch von Stadtarchivar Dr. Mathias Kunz. Rund 40 Autorinnen und Autoren aus Rottweil haben Artikel beigesteuert, die sich auf rund 320 Seiten mit 2000 Jahren Rottweiler Geschichte beschäftigen, von der römischen Zeit bis hin zur Gegenwart. In elf Kapiteln wird ein breites Themenspektrum behandelt: Stadtwerdung und Stadtentwicklung, Politik und Partnerschaften, Fehden und Kriege, Recht und Rechtsprechung, Demokratie und Diktatur, Wirtschaft und Industrie, Zünfte, Verbände und Vereine, Religion und Glaube, Kultur und Kunst sowie die Fasnet. Zahlreiche Abbildungen, Quellen- und Literaturhinweise ergänzen die Texte und ermöglichen eine tiefergehende Beschäftigung mit einzelnen Aspekten.

Parallel dazu ist im Dominikanermuseum die Ausstellung „1250 Jahre Rottweil – Stationen der Stadtgeschichte“ zu sehen, die die Stadt Rottweil in Kooperation mit dem Rottweiler Geschichts- und Altertumsverein und dem Landkreis Rottweil zeigt. In 16 Stationen werden anhand ausgewählter historischer Zeugnisse politische, soziale und ökonomische, religiöse und kulturelle Verhältnisse und Entwicklungen aus den vergangenen 1250 Jahren veranschaulicht. Das Themenspektrum reicht von den Siedlungsstrukturen der städtischen Anfänge über prägende Erscheinungen aus den Zeiten der Reichsstadt sowie der Oberamts- und Kreisstadt bis hin zu heutigen städtischen Entwicklungsperspektiven.
Unter den Exponaten sind herausragende Dokumente und Objekte aus öffentlichen Archiven, Bibliotheken und Museen sowie aus Privatbesitz. So ist auch das Fragment der ältesten Gallus-Vita mit der Ersterwähnung Rottweils zu sehen, das von der Stiftsbibliothek St. Gallen als Leihgabe zur Verfügung gestellt wurde. Zu den ausgestellten Kostbarkeiten zählt daneben die bebilderte Handschrift der ältesten Rottweiler Hofgerichtsordnung aus der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart. In einführenden Texten aus der Feder sachkundiger Autorinnen und Autoren werden schlaglichtartig Entwicklungslinien der Rottweiler Geschichte aufgezeigt.
Die Ausstellung ist bis 16. Januar im Dominikanermuseum zu sehen (momentan geöffnet nur Freitag bis Sonntag, bitte aktuell gültige Coronaregeln beachten!). Möglicherweise wird die Ausstellung noch verlängert.

Wir verlosen 2 Jubiläumsbände „Schlaglichter der Stadtgeschichte“.
Teilnahmeschluss ist Montag, 31. Januar 2022. Viel Erfolg!

Frage: In welchem Jahr wurde „Rotuvilla“ erstmals erwähnt?

A: 771 n.Chr.

B: 1250 n.Chr.

    Ihre Antwort

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

    Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

    Teilnahmebedingungen

    Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten selbst verantwortlich. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. TrioK behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.

    Die Gewinner werden im Rahmen des Gewinnspiels um die Übermittlung der persönlichen Daten gebeten. Die beim Gewinnspiel erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels verwendet. Die Gewinner werden nach Ende des Gewinnspiels per e-Mail benachrichtigt. Tickets werden an der Abendkasse des Veranstaltungsortes hinterlegt.

    Mit der Nutzung des Tickets akzeptiert der Gewinner die dem Ticketzugrundeliegenden Bedingungen des jeweiligen Ticketanbieters/Konzertveranstalters. Durch die Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer mit den Inhalten dieser Teilnahmebedingungen einverstanden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.