Bauernmuseum Pfarrscheuer

Bauernmuseum Pfarrscheuer 2017-03-15T15:13:11+00:00

Project Description

Träger des Bauernmuseums Pfarrscheuer ist der 1979 gegründete Heimatpflegeverein Bösingen e. V. Er machte es sich zur Aufgabe, die örtliche Pfarrscheuer, ein Kulturdenkmal aus dem Jahr 1858, in ihrem Bestand zu erhalten und museal zu nutzen. Ab 1982 wurden Zeugnisse der dörflichen Vergangenheit zusammengetragen. Nachdem das Ökonomiegebäude in Eigeninitiative renoviert worden war, konnte am 11. September 1987 das Bauernmuseum Pfarrscheuer eröffnet werden. Im Jahr 1991 wurde zusätzlich eine Lagerhalle für Großgeräte und Maschinen errichtet.

Das Museum zeigt auf drei Ebenen eine Vielzahl von Exponaten des bäuerlichen Lebens aus dem Zeitraum von 1850 bis 1950, vor allem Zeugnisse der beginnenden Technisierung der Landwirtschaft und des Handwerks. Auf einer Fläche von zirka 500 Quadratmetern werden Fahrzeuge, landwirtschaftliche Geräte und Maschinen, aber auch Handwerkszeug und Werkstatteinrichtungen, Wohnungsinventar, Volkstrachten und sakrale Gegenstände präsentiert. Im Gebäude wurden unter anderem eine komplette Schmiede, eine Sattlerei, eine Wagnerei und eine Küferei eingerichtet.

Ausgestellt ist auch der frühere Hochaltar der im Jahr 1982 abgebrochenen alten Bösinger Kirche. Neben der Pfarrscheuer wurde ein Göpelhaus gebaut. Mit dem Göpel können eine alte Dreschmaschine und ein Schleifstein betrieben werden.

Kontakt:
Bauernmuseum Pfarrscheuer
Pfarrer-Uhl-Weg
78662 Bösingen
Tel.: 07404/1806
oder 0151/53678836
info@boesingen.de
www.boesingen.de

Öffnungszeiten:
Ostern bis November Ostermontag und 1. Sonntag im Monat 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung
Führungen nach Vereinbarung.