Honberg-Sommer-Programm wächst weiter: The Hooters kommen auf Jubiläumstour

//Honberg-Sommer-Programm wächst weiter: The Hooters kommen auf Jubiläumstour

Honberg-Sommer-Programm wächst weiter: The Hooters kommen auf Jubiläumstour

Kenny Wayne Sheperd Honberg Sommer 2020 Hoso

Tuttlingen. Zwei weitere Acts für den Honberg-Sommer 2020 (10. bis 26. Juli) gehen in den Vorverkauf. Am Mittwoch, 15. Juli, steht die US-Band The Hooters im Rahmen ihrer „20 + 20 – 40th Anniversary Tour” mit ihrer zündenden Mischung aus Folk, Reggae, Rock und Ska im Festivalzelt auf der Bühne. Und einen Tag später, am Donnerstag, 16. Juli , spielt Top-Gitarrist Kenny Wayne Shepherd auf dem Festival in der Burgruine. Als Special Guest bringt der Bluesrockstar aus Louisiana, USA, die Sängerin und Gitarristin Samantha Fish mit nach Tuttlingen. Der Vorverkauf für beide Abende ist eröffnet.

Dominierten 2019 deutschsprachige Künstler das Programm, verspricht das kommende Jahr ein stark rocklastiges Festival: nach Beyond The Black, die den Festivalauftakt am 10. Juli gestalten, den kanadischen Neoprog-Rockern von Saga (21. Juli), H-Blockx (24. Juli) und der Mittelalterrocknacht mit Feuerschwanz und Russkaja (25. Juli) haben die Honberg-Sommer-Macher jetzt zwei weitere internationale Rockgrößen verpflichtet.

The Hooters aus Philadelphia, USA, kommen im Jahr ihres 40. Bandjubiläums im Rahmen ihrer „20 + 20 – 40th Anniversary Tour” nach Tuttlingen und garantieren mit Welthits wie „All You Zombies“ oder „Johnny B.“ einen musikalischen und stimmungsmäßigen Höhepunkt beim 26. Festival in der Burgruine. 1980 gegründet, war die Band um Keyboarder Rob Hyman und Gitarrist und Sänger Eric Bazilian 1987 erstmals in Deutschland auf Tournee. Klassiker wie “Day by Day“, “And We Danced”, “500 Miles”, “Karla With a K” und “Satellite” oder Welthits, die sie für andere Künstler schrieben und live selbst spielen, so etwa Cyndi Laupers Welterfolg „Time After Time“ oder Joan Osbournes Grammy nominierter Song „One Of Us“.

Ein brillanter Liveact ist auch Kenny Wayne Shepherd, der mit seinem Special Guest Samantha Fish den Weg aus den US-Südstaaten über den großen Teich an die Donau macht. Ein spannendes Doppel aus zwei Musikern, die den Blues im Blut haben, und ein Muss für Freunde des Bluesrock. Shepherd (42) brachte sich selbst das Gitarrespielen bei und stand mit 13 Jahren schon neben Bluesrock-Legende Stevie Ray Vaughan († 1990) auf der Bühne; heute zählt er zu seinen musikalischen Erben und braucht sich neben Altmeistern wie Eric Clapton nicht zu verstecken. Kein Wunder, dass das Magazin „Guitar World“ Shepherd schon in den 1990ern auf Platz 3 der besten Blueskünstler sah. 2008 widmet Saitenriese Fender Shepherd ihm eine eigene Signature-Serie. Und sein Support Samantha Fish schickt sich an, einen ähnlichen Weg zu gehen: 1989 in Kansas City geboren, hat sich die begnadete Gitarristin mit ihrem unverkennbaren Sound aus traditionellem Blues, Balladen und krachendem Rock mit Einsprengseln aus Country, Punk, Rockabilly, Rhythm And Blues und Soul in der Männer dominierten Bluesrock-Szene durchgesetzt.

Tickets gibt es im vergünstigten Presale bei der Ticketbox in Tuttlingen, online unter www.honbergsommer.de, per Telefon-Hotline unter 07461/910996 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen für das KulturTicket Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region bei der Ticketbox. Sie kosten 40,50 € (The Hooters) oder 48,20 € (Kenny Wayne Shepherd, jeweils inkl. Gebühren und Busshuttle).

2020-01-13T16:27:05+01:00