Villingen-Schwenningen. Mit der Eröffnung der Sonderausstellung ‘See und Schnee – Baum und Raum. Landschaften aus der Sammlung Heinzmann’ am Sonntag, 16. August, nahm das Franziskanermuseum sein Sonderausstellungsprogramm wieder auf. Fortgesetzt wird die Reihe ‘Sammlung Heinzmann’ mit der mittlerweile sechsten Ausgabe. In der Ausstellung sind über 70 farbenfrohe Gemälde und Grafiken der vier bekannten Villinger Künstler der Moderne vertreten: Richard Ackermann, Ludwig Engler, Waldemar Flaig und Paul Hirt. Der Titel lässt schon erahnen, dass es diesmal um die Natur geht. Die vier Hauptthemen, welche die Ausstellung räumlich strukturieren, sind Gewässer, Winterimpressionen, Bäume und der Blick in die Ferne. Gezeigt werden Eindrücke der Landschaften von Schwarzwald, Baar, Alb und Bodensee, die die Künstler damals rund um ihre Heimat eingefangen haben. Alle Künstler haben das Thema der Landschaft sehr ausführlich bearbeitet, sodass der Kuratorin Ina Sahl für die Planung der Ausstellung eine große Auswahl an Bildern zur Verfügung stand. Deshalb können fast ausschließlich Gemälde und Grafiken sowohl aus der Sammlung der Familie Heinzmann als auch aus dem Bestand des Franziskanermuseums präsentiert werden, die in den vorangegangenen Ausstellungen noch nie zu sehen waren. Den Besucherinnen und Besuchern wird sich auf diese Weise wieder ein ganz neuer Blick auf die Villinger Kunst der Moderne eröffnen. Es gibt Interessantes zu Besonderheiten der Maltechnik dieser Künstler zu erfahren, und es wird die Geschichte der ehemaligen Foyerbilder für das Ringtheater erzählt, dem Vorgängerbau des heutigen Theaters am Ring.

Zusätzlich zu den öffentlichen Führungen geben Handouts spannende Anregungen, die Bilder auf eigene Faust zu erforschen. Zahlreiche Sitzgelegenheiten laden dazu ein, einfach zu verweilen und den Blick in die Kunst gewordene Natur zu genießen.

Informationen zur Ausstellung

Ausstellungseröffnung
Sonntag, 16. August, 15 Uhr
Für die Leihgeber ist Prof. Dr. Ulrich Heinzmann anwesend.

Ausstellungsdauer
16. August bis 11. Oktober 2020

Öffnungszeiten
Dienstag – Samstag 13-17 Uhr
Sonntag und Feiertag 11-17 Uhr

Eintritt
5 Euro, ermäßigt 3 Euro

Öffentliche Führungen
Sonntag, 30. August, 15 Uhr, mit Dr. Anita Auer
Dienstag, 15. September, 14 Uhr, mit Ina Sahl
Sonntag, 20. September, 15 Uhr, mit Ina Sahl
Sonntag, 11. Oktober, 15 Uhr, mit Prof. Dr. Ulrich Heinzmann

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Karten für die Führungen inkl. Eintritt sind am Veranstaltungstag an der Museumskasse zum Preis von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro erhältlich.