Kunststiftung Hohenkarpfen

/, H/Kunststiftung Hohenkarpfen
Kunststiftung Hohenkarpfen 2017-03-15T15:35:36+00:00

Project Description

Das Kunstmuseum Hohenkarpfen liegt zu Füßen des Bergkegels Hohenkarpfen in der Landschaft der östlichen Baar. Es ist im denkmalgeschützten Ökonomiegebäude des früheren Meierhofs der altwürttembergischen Herrschaft Karpfen untergebracht und umfasst rund 300 qm Ausstellungsfläche.
Seit 1986 widmet sich das Kunstmuseum mit seinen Ausstellungen der Entwicklung der südwestdeutschen Kunst im 19. und 20. Jahrhundert, unter besonderer Berücksichtigung der Landschaftsmalerei. Diese bildet den thematischen Schwerpunkt der museumseigenen Sammlung und umfasst Werke von stil- und schulbildenden Landschaftsmalern der Akademien in Karlsruhe und Stuttgart.

Für die Karlsruher Schule stehen exemplarisch Werke von Hans Thoma, Ernst Würtenberger und HAP Grieshaber. Die Stuttgarter Akademie wird unter anderen von den Malern Gottlieb Friedrich Steinkopf, Adolf Hoelzel, Heinrich Altherr und Oskar Schlemmer repräsentiert. Zur Sammlung gehören weiterhin Werke von Felix Hollenberg, Wilhelm Geyer, Jakob Bräckle und Emil Kiess.

Jährlich finden hier zwei bis drei Wechselausstellungen statt und ziehen etwa 8.000 bis 10.000 Besucher an. Die Ausstellungen werden durch begleitende Kataloge dokumentiert. Seit dem Jahr 2002 erscheinen sie in einer neuen Buchreihe des renommierten Beuroner Kunstverlages.

Kontakt:
Kunststiftung Hohenkarpfen
Kunstverein
Schwarzwald-Baar-Heuberg
Hofgut Hohenkarpfen
78595 Hausen ob Verena
Tel.: 07424/4017
Fax: 07424/504425
www.kunststiftung-hohenkarpfen.de

Öffnungszeiten:
Von Palmsonntag bis zum Wochenende vor Martini
Mi-So: 13.30-18.30 Uhr
Führungen mittwochs 17 Uhr, erster Sonntag im Monat 16 Uhr und nach Vereinbarung