Apothekenmuseum Ratsapotheke

/, S/Apothekenmuseum Ratsapotheke
Apothekenmuseum Ratsapotheke 2017-03-15T15:25:35+00:00

Project Description

Das Apothekenmuseum in Schiltach ist aus der ehemaligen Ratsapotheke am Marktplatz hervorgegangen. 1837 als erste Apotheke in Schiltach gegründet, wurde die Ratsapotheke im Jahr 1985 geschlossen und im Juni 1989 als privates Museum wieder eröffnet.

Da die Räume der alten Apotheke in ihrem Charakter erhalten geblieben sind, gibt das Museum dem Besucher ein anschauliches Bild vom Apothekengewerbe vergangener Zeiten. In der Offizin, dem ehemaligen Verkaufsraum, ist noch die ursprüngliche Biedermeiereinrichtung in Nussbaumwurzelfurnier zu sehen. In den früheren Arbeitsräumen, darunter Labor und Arzneikeller, wird eine Vielzahl von Geräten und Apparaten zur Herstellung von Arzneimitteln präsentiert, unter anderem Pillenmaschinen, Abfüllgeräte oder Handpressen zur Tablettenherstellung.

In einem Nebenraum befindet sich eine große Apotheken-Destillationsanlage, in der früher Destillate, Aufgüsse oder Extrakte gefertigt wurden. In Schaukästen werden Sammlungen zu verschiedenen Bereichen der Pharmazie, wie beispielsweise Arzneimittel oder Heilmethoden, gezeigt. Unter den Exponaten finden sich Raritäten und Kuriositäten aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Im Apothekenmuseum werden regelmäßig Sonderausstellungen zu Themen der Pharmazie und Medizin durchgeführt.

Kontakt:
Apothekenmuseum „Ratsapotheke“
Marktplatz 5
77761 Schiltach
Tel.: 07836/360
oder 07836/1514
info@schiltach.de
www.schiltach.de

Öffnungszeiten:
April bis Mai Dienstag bis Sonntag 14.30 bis 16.30 Uhr, Juni bis Oktober Dienstag bis Sonntag 10.30 bis 12 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr,
Sonderöffnungszeiten an Feiertagen
Führungen nach Vereinbarung