Museum Oberes Donautal – Ifflinger Schloss

/, Geschichte und Kultur, Schlösser und Burgen, F/Museum Oberes Donautal – Ifflinger Schloss
Museum Oberes Donautal – Ifflinger Schloss 2017-03-15T15:33:59+00:00

Project Description

Die Sammlungen des 1974 im Rathaus gegründeten Heimatmuseums befinden sich seit 1987 im Ifflinger Schloss, das sich die Grafen von Hohenberg um 1330 als Wohnturmburg erbauten und das bis 1793 Sitz der Freiherren von Ifflingen-Granegg war. Seit einer umfassenden Sanierung und Neugestaltung 2015 besteht eine enge Kooperation mit dem Museum im Vorderen Schloss Mühlheim. Schwerpunkte der Sammlung bilden die Donautal-Galerie, die Landschaftsmalerei und Druckgrafik des Oberen Donautals präsentiert sowie Arbeiten des Fridinger Malers Alfons Epple (1899-1948). Eine reichhaltige archäologische Abteilung zeigt u.a. Funde aus einem 1971 vollständig ausgegrabenen alamannischen Gräberfeld. Weitere Abteilungen sind den zahlreichen Burgruinen des Oberen Donautals und der Fridinger Stadtgeschichte gewidmet. Nicht zuletzt das örtliche Fasnachtsbrauchtum mit seinen jahrhundertealten Larven und Narrenkleidern sowie die Fridinger Tradition der Larvenschnitzerei werden dargestellt. Darüber hinaus werden jährlich Wechselausstellungen zur Kunst und Kulturgeschichte des Oberen Donautals durchgeführt.

Kontakt:
Museum Oberes Donautal – Ifflinger Schloss
Schlossgasse 20
78567 Fridingen an der Donau
Tel.: 07463/8474 oder 07463/837-28 (Leitung)
Email: heim@fridingen.de

Öffnungszeiten:
Ganzjährig Sonntag 14 bis 17 Uhr
Führungen jederzeit nach Vereinbarung.
Der Eintritt ist frei.